CR 200 Der Chaos Computer Club

Oder: The Next Generation?
“Der Chaos Computer Club stellt sich in seiner ersten Ausgabe des Chaosradios zunächst selbst vor”, lautete im November 1995 die Ankündigung für die erste Sendung des Chaosradios auf dem Berliner Radiosender Fritz. Seitdem sind zwanzig Jahre vergangen, und wir wollen mit unseren Gästen im Studio herausfinden, warum wir nicht schlicht und einfach die alte Sendung wieder abspielen können.

Was hat der CCC in den letzten Jahren so getan, wo kann man ihn kennenlernen, wie funktioniert er und was treibt die Hacker an, die sich im Club und im Chaosradio ehrenamtlich engagieren? Woran hacken die Hacker heute, und wie wird hacken wohl zur vierhundertsten Ausgabe aussehen?

Bei entspannter Atmosphäre sendete das Chaosradio live aus den Clubräumen des Chaos Computer Clubs Berlin in der Marienstraße 11, mit Marcus Richter am Mikrofon.

Download der Sendung | Shownotes

This entry was posted in Chaosradio. Bookmark the permalink.

7 Responses to CR 200 Der Chaos Computer Club

  1. Jan says:

    Danke für die tolle Sendung. Sehr spannend und tolle Gäste.

  2. Jaschik says:

    Wünschenswert wäre eine torrent-Datei für das Video, dann könnte ich schon mal mit meiner Buschtrommel-Internetleitung die Datei saugen, bis ich daheim bin. Gibts sowas?

  3. Michael says:

    Als jemand der 1995 gerade einmal das achte Lebensjahr verlebte, äußert spannend zu erfahren, wie das alles damals so war.

    Schön das ganze auch im Video zu hören ;-)

  4. MM says:

    Auch von mir einfach mal ein großes Dankeschön sagen! Ich höre zwar CR erst seit 1..2 Jahren, aber ich finde die Aufbereitung eine super Ergänzung zu den Infos die man über heise und andere Ticker bekommt. Und auch der Unterhaltungswert sorgt nicht für Langeweile, auch wenn ich mit den Moderatoren nicht tauschen möchte ;)

    Schöne Grüße aus dem hohen Norden,
    M.

  5. Markus says:

    Sehr schöne Sendung! Besonders gut haben mir die Anekdoten der Moderatoren-Urgesteine gefallen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>