CR224: Amateurfunk

Als Hobby alter grauer Männer verschrien, erfreut sich der Amateurfunk in letzter Zeit auch unter Jüngeren insbesondere im CCC neuer Beliebtheit. Doch vor dem Spass am Gerät stehen eine Prüfung über Regularien und technischem Sachwissen, und viele Stunden der Vorbereitung.

Im Chaosradio 224 wollen wir klären, was die Faszination Amateurfunk ausmacht und welche Hürden es zu meistern gibt, bevor man mit eigenem Rufzeichen drauflosfunken kann. Außerdem klären wir, wie ein Badge für das Chaos Communication Camp 2015 das Funk-Fieber befeuer hat.

Dazu empfängt Marcus Richter in der Marienstrasse 11 Funkausbilder Lars DC4LW, sowie die frischgebackenen Funkneulinge Mutax DL7MTX und Matthias DD4MD. Aus den USA ist Fabienne K7FP zugeschaltet.

Dieser Beitrag wurde unter Chaosradio veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten auf CR224: Amateurfunk

  1. Christian Berger sagt:

    Also das mit dem Flugfunk ist schon krass, weil man den wirklich mit jedem Fernsehgerät mit Kabeltuner rein bekommt.

  2. Christian Berger sagt:

    Also hier ist mein Versuch beim dekodieren der Katze:
    http://casandro.dyndns.org/ccc/cr_214.png

    Leider hab ich keine Ahnung welcher Modus das war, somit hab ich gar nicht probiert Farbe zu dekodieren. Die Software hab ich mal eben in Pascal geschrieben und dann in Gimp nachbearbeitet.

  3. Christian Berger sagt:

    Ich hab jetzt rausgefinden, dass es sich wohl um das Format Robot 36 Color handeln muss und schnell mal einen Quick & Dirty Dekoder dafür geschrieben.
    Hier ist das Ergebnis:
    http://casandro.dyndns.org/ccc/cr_214_farbe.png

  4. Jonas sagt:

    Sehr interessante Folge, diesmal auch wieder etwas praxisnäher.
    Vg

  5. Peter DF1IAH sagt:

    Ihr habt mit dieser Sendung sehr viel für den Nachwuchs im Amateurfunk getan. Vor allem habt Ihr gezeigt, dass man für das Hobby nicht gleich ein sündhaft teures und damit abschreckendes Equipment braucht.

    @Marcus Mach die Lizenz :D

    vy 73 de

  6. Martin sagt:

    Die AFU-Frequenzen gehören uns allen. Damit das so bleibt: Bitte macht die Lizenz!
    Schön, dass so ausführlich und frei von der Leber weg über AFU gesprochen wurde. Wenn es zwischenzeitlich ein wenig sperrig wurde, der Humor kam nie zu kurz.
    AFU ist eine riesige Spielwiese. Wenn ich in den Wald gehe, voller Heidelbeeren und Herrenpilzen, kristallklarem Quellwasser, ect., ect., muss ich mir keine Wildsau mitnehmen. Sicher gibt es schwarze Schafe. Die community ist robust genug, um damit umzugehen. Meines Wissen kann ein AFU-Gerät aus dem Laden – mit Prüfzeichen heutzutage nicht mehr weit ausserhalb der Bandgrenzen senden.
    ham spirit rules! Man kann die eigene Lebenszeit kaum nobler gestalten…
    vln dk, 73 aus dem Wienerwald de Martin, OE3VBU

  7. danimo sagt:

    Hinweis: Das Musikstueck “Kubbi – Pathfinder” ist aufgrund eines Fehlers im Sendungsablauf nicht komplett zu hoeren. Die vollstaendige Version gibts hier: https://www.youtube.com/watch?v=KRm2zCqwd1c

  8. Wucasch sagt:

    Servus liebes Chaosteam,
    ich bin ein neu dazugestossener Hörer und bin sehr froh darüber, dass ihr das Radio auch als Podcast anbietet. Mir gefällt die Sendung richtig gut, macht weiter so Jungs!

    Eine kleine Kritik muss ich dennoch an unseren Herrn Markus Richter ausprechen, der in dieser Episode sehr “arrogant” rüberkam bzw. seine Gäste mit Kommentaren wie “keimfreier Kindergarten” nicht genügend respektiert :(

  9. marie sagt:

    Danke für die tolle Sendung! Grüsse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *